One Day Diät

Die One Day Diät ist im Prinzip nichts weiter, als ein Fastenprogramm für einen Tag. Den Tag kann man sich selbst aussuchen. Dabei geht es darum, dass an diesem Tag keine festen Nahrungsmittel gegessen werden dürfen. Die Ein-Tages-Diät besteht aus ungesüßtem Tee und Wasser sowie aus Molke oder anderen Fatburner Drinks.

Die Wirkungsweise der One Day Diät

Durch das eintägige Fasten können in etwa 2.000 bis 2.500 Kalorien eingespart werden. Unter der Voraussetzung, dass man sich auch an den anderen Tagen der Woche gesund ernährt und nicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als der Körper braucht, ist es möglich, etwas zur Gewichtsreduktion beizutragen.

Frisch zubereitete Gemüsebrühe
Gemüsebrühe lässt die Pfunde bei der One Day Diät schmelzen. (Bild. Markus Mainka - Fotolia.com)

Dieser Fastentag kann hilfreich sein, wenn kurzfristig ein Kilo weg soll, weil der Rock oder die Hose kneift. Die One Day Diät dauert einen Tag, kann aber Woche für Woche am gleichen Wochentag wiederholt werden, wenn man sich gut damit fühlt.

Für wen eignet sich die Ein-Tages-Diät

Dieser Diät, bei der zusätzlich zur ohnehin gesunden Ernährung ein Fastentag eingelegt wird, eignet sich für gesunde Menschen, die im Prinzip keine Gewichtsprobleme haben. Stark übergewichtigen Menschen oder Menschen, die sich an den anderen Wochentagen ungesund ernähren, bringt der Fastentag nichts.

Vor- und Nachteile der Diät

Die One Day Diät ist keine wirkliche Diät. Der Vorteil zeigt sich jedoch darin, dass man lernen kann, sich zu disziplinieren und seinem Körper einen Tag in der Woche etwas besonders Gutes tut. Wer glaubt, durch den Fastentag dauerhaft abnehmen zu können, irrt sich jedoch. Es kann nur einer sinnvolle Ergänzung im Rahmen einer gesunden und kalorienbewussten Ernährung sein.

Bewerte diesen Beitrag

Die Diät auf einen Blick

  • Bewertung

  • Schwierigkeit

  • Kosten

  • Sport

  • Alltagstauglichkeit

  • Dauer

    1 Tag 
  • Besonderheiten

    Keine Diät 
Close