Typ-Diät

Es gibt Diäten, die keine allgemeinen Abläufe und Pläne haben, sondern individuell auf unterschiedliche Personen angepasst werden. Zu dieser Kategorie zählt auch die sogenannte Typ-Diät, bei der sowohl die Körper- als auch die Charaktereigenschaften eines Diät-Teilnehmers analysiert und einem von insgesamt vier verschiedenen Typen zugeordnet werden.

Die unterschiedlichen Typen im Überblick

Je nach dem Körperbau und dem Essensverhalten unterscheidet die Typ-Diät zwischen dem Disziplinierten Typ, dem Gelassenen Typ, dem Genießer und dem Rasanten Typen. Der Disziplinierte Typ isst nicht unbedingt aus Genuss, sondern weil es zum Beispiel gerade Zeit zum Essen ist. Dinge wie Snacks zwischen den Mahlzeiten nimmt der Disziplinierte nicht zu sich.

Kein Tabu bei der Typ-Diät: Nudelgericht mit Bolognese
Individuelle Mahlzeiten und Trainingseinheiten kennzeichnen die Typ-Diät. (Bild: Olena Mykhaylova - Fotolia.com)

Der Gelassene Typ isst, wenn er Lust hat, und sieht eine Diät eher als unnötig an. Der Genießer umgibt sich mit allem, was ihm schmeckt und isst gerne auch mal zu viel.

Der Rasante Typ dagegen isst hauptsächlich, wenn er Stress hat, und verliert darum häufig den Überblick, wie viel er pro Tag zu sich nimmt.

Bewertung der Typ-Diät

Das Prinzip der Diät ist sehr einfach: Je nach Typ wird die Essenszufuhr reduziert und ein Sportprogramm zum Kalorien-Verbrennen aufgebaut. Der Vorteil liegt darin, dass die einzelnen Diät-Teilnehmer sich selbst ihre Diät-Pläne und Sporteinheiten zuteilen können.

Gleichzeitig ist das aber auch das große Manko. Denn die Typ-Diät sagt nicht konkret, welche Lebensmittel zum Beispiel bei der Diät ausgelassen werden sollten und es gibt auch keine genauen Listen, an denen man die Typen erkennen kann. Darum ist diese Art der Diät nur bedingt empfehlenswert.

Bewerte diesen Beitrag

Die Diät auf einen Blick

  • Bewertung

  • Schwierigkeit

  • Kosten

  • Sport

  • Alltagstauglichkeit

  • Dauer

    Nach Wunsch 
  • Besonderheiten

    Diät nach Typ 
Close