Gerade die Wochenenden verleiten uns nur allzu gerne zum Faulenzen und übermäßigen Genuss von schmackhaften Dingen. Wer sich derzeit mit der Gewichtsreduktion beschäftigt, möchte den Erfolg natürlich nicht zerstören, gleichzeitig aber auch nicht auf Spaß verzichten müssen.

Sieben hilfreiche Tipps zeigen Ihnen, wie Sie mit Spaß und guter Laune durch das Wochenende kommen, ohne am Montag die Waage zu fürchten! Es muss nämlich nicht immmer die knallharte Diät sein, welche nicht selten auch einen unerwünschten Jojo Effekt mit sich bringt, sondern auch alltägliche Dinge, können im Intensiviertem Maße eine gute Möglichkeit darstellen, an Gewicht zu verlieren.

Anhand der vorgegebenen Tipps, werden Sie selber feststellen, dass man durch kleine, teilweise auch sonst ungewohnte Dinge, an denen der Körper nicht alltäglich gewöhnt ist, über das Wochenende an Gewicht verlieren kann.

Planen Sie einen Wochenendtrip!

Zum Abschluss der Arbeitswoche sollten Sie sich etwas Besonderes gönnen. Nicht nur, um den Stress abzubauen, sondern auch um mit positiven Gefühlen in eine neue Woche zu starten. Fahrradtouren, Schwimmbadausflüge oder Spaziergänge am Strand sorgen für den nötigen Kalorienverbrauch. Wer zudem Trockenobst oder Nüsse einpackt, hat auch für den kleinen Hunger zwischendurch etwas dabei.

Putzen Sie die Kalorien weg!

Legen Sie gute Laune Musik ein und schwingen den Staubwedel! Nicht nur, dass die Wohnung hinterher wieder blitzsauber ist, Sie verbrennen bei jeder Tätigkeit einiges an Kalorien! 105 Kalorien in 30 Minuten sind es beispielsweise beim Staubsaugen, Bodenwischen erhöht den Verbrauch noch mal um 30 Kalorien, sodass hier insgesamt 135 Kalorien in 30 Minuten förmlich weggewischt werden.

Hungern Sie nicht!

Ein ausgewogenes Frühstück kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern verhindert auch Heißhungerattacken! Schneiden Sie das Brötchen oder Brot in mehrere Stücke, um den Belag zu verändern. So kommen Sie trotz Gelüste auf Abwechslung nicht in Versuchung mehr zu essen, um alles zu schmecken.

Backen Sie kleine Brötchen!

Ein großer Brotlaib verführt zum Essen! Ganz gleich, ob aus Langeweile, oder einfach weil Gelüste auf Schmackhaftes in Ihnen um Gehör bitten. Vermeiden Sie deshalb gerade an den Wochenenden offenes Brot zuhause zu haben. Besorgen Sie sich kleine Brötchen für ein leckeres Frühstück oder machen diese am besten selber. Wenn nichts mehr da ist, können Sie auf Joghurt, Obst oder Gemüse umsteigen!

Überlisten Sie sich!

Das Auge isst mit! Machen Sie sich diesen Spruch zunutze und überlisten Ihren Hunger. Der psychologische Effekt von kleinen Tellern lässt Sie durch die größer wirkende Portion schneller glauben Sie wären satt.

Genießen, aber richtig!

Gerade in den Sommermonaten finden am Wochenende Grillpartys statt. Nach 18 Uhr nichts mehr essen ist hierbei schier unmöglich! Ein herzhaftes Frühstück begleitet von über den Tag verteiltem Obst und Gemüse schaffen genug Raum für das Abendessen. Trinken Sie vorher ein großes Glas Mineralwasser und genießen jeden Bissen. Nehmen Sie sich Zeit, um auf das Sättigungsgefühl reagieren zu können.

Essen Sie, was Ihnen schmeckt!

Ein Essen, das Ihnen nicht schmeckt, ersetzt nicht den Wunsch nach etwas, das den Geschmacksnerven Befriedigung verschafft. Essen Sie das Beste zuerst, damit Sie nicht trotz Sättigungsgefühl in Versuchung kommen, weiter zu essen!

Informationen über den Autor:

Stefan Kehrer macht gerade ein Studium als Ernährungsberater und unterstützt diese Webseite mit Interessanten Themen rund um die Ernährung und die Diät!

Bewerte diesen Beitrag