Sport-BH in jeder Größe sinnvoll

Jeder Busen muss beim Sport gestützt werden – egal ob 70A oder 80F. Die Brust braucht bei sportlichen Aktivitäten zusätzlichen Halt, da sie über keinerlei Muskulatur verfügt, sondern aus Fett-und Drüsengewebe besteht. Je nach Sportart kommt es zu einer Dehnungsbelastung der Sehnen und Bänder und kann sich mit Brust- und sogar Wirbelsäulenschmerzen bemerkbar machen. Das Entstehen eines Hängebusens kann eine weitere mögliche Folge sein.

Sport-BH
Der perfekte Sport-BH bietet das individuell nötige Maß an Unterstützung.

Funktionen eines Sport-BHs

Ein Sport-BH soll für die Sportlerin eine Stütze sein. Der benötigte individuelle Halt ist von Frau zu Frau verschieden und hängt sowohl von der Größe der Brust als auch vom persönlichen Empfinden ab. Gängig ist eine Unterteilung in 4 Beanspruchungsgrade je nach Sportart:

  • niedrig für Yoga und Pilates
  • mittel für Radfahren und Nordic Walking
  • stark für Tennis und Ballsportarten
  • besonders stark für Joggen und Kampfsport

Darüber hinaus besteht die Wahl zwischen 3 Stütztypen. Entweder wird die Brust durch Kompression an den Brustkorb gepresst oder die Brüste werden einzeln umschlossen und gestützt. Eine Kombination aus beidem ist ebenso üblich. Sogenannte Shock-Absorber sorgen für eine Minderung des Rückschwungs der Brust. Verstellbare Träger sind nicht immer vorhanden, machen aber Sinn, da durch unterschiedliche Faktoren wie Schulterbreite oder Höhe des Brustansatzes der Sitz ebenfalls beeinflusst wird und daher regulierbar sein sollte.

Die Probe machen

Trotz nützlicher Wegweiser wie einer Unterscheidung nach Sportart oder Stützform, sitzt jeder BH bei jeder Frau anders. Der Weg führt an einer genauen Anprobe nicht vorbei. Man sollte immer mehrere Typen auswählen und genau testen. Seamless BHs sind auf der Haut besonders angenehm, da die wenigen Nähte hautschonend verarbeitet sind. Verzierungen sind nicht nur unnötig, sondern können den Tragekomfort, ebenso wie kratzige Etiketten, mindern. Es gibt BHs mit normalen Häkchenverschlüssen und solche, die über Kopf angezogen werden müssen und über ein breites Unterbrustband verfügen. Wichtig ist, dass der BH nicht einschneidet oder einengt. In der Kabine kann man ruhig die Probe aufs Exempel machen und kurz auf-und abhüpfen, um festzustellen, ob der Busen ausreichend gestützt wird.

Verarbeitung und Material

Sport-BHs sind meist aus hochwertigen Materialien gefertigt, aufwändig verarbeitet und darüber hinaus robuster und pflegeleichter als normale BHs. Das Material sollte atmungsaktiv sein und Schweiß schnell absorbieren können. Ob man festere oder elastischere Materialien bei der Sport-Unterwäsche bevorzugt, muss man für sich selbst entscheiden. Schweiß und Hautfett können jedoch die elastischen Materialien verändern, deshalb sollte man den BH nach jedem Tragen bei 40° Celsius waschen.

Bewerte diesen Beitrag