Gesund essen am Morgen danach

Silvester bildet für viele die Partynacht des Jahres und wird dementsprechend mit reichlich Alkohol und schweren Speisen gefeiert. Das böse Erwachen folgt in der Regel am Neujahrsmorgen, wenn der Schädel brummt und man sich allgemein geschwächt fühlt. Diese bekannten Symptome kommen daher, dass der Körper Alkohol zwar relativ schnell aufnehmen, aber sehr langsam abbauen kann. Ein bewährtes Mittel gegen den Katzenjammer ist Saures: der viel zitierte Rollmops ist tatsächlich ein guter Katerkiller, da er dem Körper die Mineralien wieder zuführt, die ihm der Alkohol entzogen hat. Doch Rollmops ist nicht jedermanns Sache und durchaus nicht das einzige probate Mittel gegen Kater.

Den Körper wieder auf Vordermann bringen

Wer keinen Rollmops mag, kann aufatmen. Es gibt noch andere Zutaten für ein perfektes Katerfrühstück, wie beispielsweise saure Gurken. Käse sollte auf dem Frühstückstisch ebenfalls nicht fehlen und auch ein Rührei hilft, den Kater zu vertreiben. Wer es nicht ganz so deftig mag, kann den Tag mit frischem Obst oder Müsli beginnen. Vollkornprodukte und Laugengebäck sind ebenfalls empfehlenswert.

Muesli mit Obst und Nuessen
Müsli liefert wichtige Mineralstoffe und vertreibt so den Kater am Neujahrsmorgen. (Bild: Printemps – Fotolia.com)

Von Süßem ist beim Katerfrühstück hingegen eher abzuraten, da Zucker den Körper noch zusätzlich belastet. Allenfalls ein Vollkornbrot mit Honig ist erlaubt, da die im Honig enthaltene Fructose den Stoffwechsel begünstigt. Gegen den Flüssigkeitsverlust hilft eine Hühnerbrühe und eine ausreichend Aufnahme – alkoholfreier – Getränke. Ideal sind Mineralwasser, am besten stilles, Orangensaft, Kaffee oder Tee.

Sich regen bringt Segen

Neben einem Frühstück mit den genannten Zutaten hilft Bewegung. Auch wenn es schwerfällt und man am liebsten gleich wieder auf die Couch oder ins Bett möchte, wirkt frische Luft vor allem in körperlich angeschlagenem Zustand Wunder. Doch der Vorsatz, im neuen Jahr mehr Sport zu treiben, muss nicht am Neujahrsmorgen in die Tat umgesetzt werden. Nach einer durchfeierten Nacht sollte körperliche Anstrengung tunlichst vermieden werden. Ein gemütlicher Spaziergang ist jetzt das Richtige.

Bewerte diesen Beitrag