Energie von Innen

Grundlage für die Unterstützung der Energieproduktion unserer Zellen, ist eine entsprechende Ernährung mit vollwertigem Getreide und Samen, die Kohlenhydrate, B-Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Ihnen ist gegenüber weißem Auszugsmehl unbedingt der Vorzug zu geben. Auch Sesam-, Sonnenblumen- und Pinienkerne unterstützen die körpereigene Energieproduktion, denn sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren.

Spinat und Brokkoli fuer ein laengeres Leben
Grünes Blattgemüse leistet einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. (Bild: beautypress.de/Nivea)

Viel Feuchtigkeit

Jede Zelle und jede biochemische Reaktion ist von Wasser abhängig. Wasser löst Mineralstoffe, Vitamine und Proteine und transportiert Nährstoffe sowie Sauerstoff. Außerdem reguliert es die Körpertemperatur. Wasser ist ein unentbehrlicher Baustein für jede Zelle. Deshalb sollte man drauf achten, reichlich Wasser zu trinken und viel Obst und Gemüse zu essen. Wenn das Trinken durch entzündete Harnwege zur Qual wird, hilft Cranberrysaft. Die roten Beeren beugen Harnwegsinfektionen effektiv vor.

Wertvolle Öle

Besonders wichtig für den Körper sind Pflanzenöle, die mehrfach ungesättigten Omega-3 Fettsäuren enthalten. Diese Säuren können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Dennoch sind sie lebensnotwendig. Omega-3 Fettsäuren senken die Blutfette, erhöhen die Elastizität von Blutgefäßen und Körperzellen und verbessern sogar die Intelligenz und Lernfähigkeit. In hoher Konzentration sind sie vor allem in Distelöl und Kürbiskernöl enthalten. Sehr gesund sind auch Oliven- und Rapsöl, in denen viele einfach ungesättigte Fettsäuren stecken.

Gelassenheit bewahren

Ein friedfertiges und ruhiges Verhalten verlängert nachweislich das Leben. Vermieden werden sollen nach Möglichkeit Jähzorn, Wut und andere Gefühle, die negativen Stress auslösen und so Körper und Seele belasten.

Regelmäßige Bewegung

Jede Möglichkeit zur Bewegung sollte genutzt werden. Dabei muss man nicht gleich einem Sportverein beitreten. Es hilft auch, nicht immer auf Bus oder Bahn zu warten und lieber eine Haltestelle zu laufen. Beim Gehen empfiehlt es sich, die Arme immer locker schwingen zu lassen, das stärkt Schulter- und Rückenmuskeln. Auch das Treppensteigen kann in ein tägliches Fitnessprogramm umgewandelt werden. Wenn man dabei manchmal außer Atem kommt, ist es wesentlich gesünder als Aufzug zu fahren.

Jogger führt seinen hund an der leine
Ein hund hält fit und ist ein idealer Jogging-Partner (Bild: Picture-Factory/ Fotolia.com)

Soziale Kontakte

Wer regelmäßige Ausflüge und Spaziergänge liebt, sollte sich überlegen, einen Hund zu kaufen. Der Vierbeiner hält nicht nur fit und ist ein ausgezeichneter Jogging-Partner, mit einem Hund können auch spielend leicht Kontakte zu anderen Menschen hergestellt werden.

Natur genießen

Die Lunge füllt sich mit Sauerstoff, die Seele tankt inneren Frieden. Ein aktiver Aufenthalt in der Natur hat nachweislich einen positiven Einfluss auf die Stimmung und das Selbstwertgefühl. Eine positive Grundstimmung und ausgeglichenes Seelenleben gelten wiederum als wichtige Indikatoren für psychische Gesundheit. Dabei spielt es keine Rolle, wie man sie erreicht, ob man wandert, reitet, Fahrrad fährt oder Gartenarbeit betreibt.

Acai-Beeren
Acai-Beeren strotzen vor gesunden Inhaltsstoffen. (Bild: beautypress.de/Nivea)

Sonne tanken

Gerade in der dunklen Jahreszeit sollte man darauf achten, genügend Sonnenlicht zu tanken – zur Not auch im Solarium. Dadurch werden weniger Schlafhormone produziert und stattdessen die Glückshormone Serotonin und Endorphin ausgeschüttet. Sonnenlicht unterstützt auch die Bildung von Vitamin D durch die Haut. Vitamin D stabilisiert nicht nur die Knochen, es trägt auch zur Verbesserung von Herz und Kreislauf bei und steigert die Hirnleistung, die Muskelfunktion und das Immunsystem.

Beerenkraft

Physischer und psychischer Stress steigert die Produktion von freien Radikalen. Diese Moleküle können Zellen und Zellstrukturen nachhaltig schädigen. Der Körper produziert dagegen sogenannte Antioxidantien. Mit der Aufnahme von Früchten mit antioxidativen Wirkstoffen kann der Körper dabei unterstützt werden. Besonders gut geeignet sind dafür Blaubeeren aber auch die brasilianische Acai-Beere.

Super Greens

Salate enthalten vor allem Wasser aber auch viele Vitamine und Mineralstoffe. Dabei gilt das Motto: Je grüner desto besser. Kopfsalat, Eisbergsalat enthalten neben Vitaminen und Mineralstoffen viel Folsäure, Radiccio ist ein guter Lieferant für Kalium und Kupfer. Er wirkt appetitanregend, blutreinigend, harntreibend, magenstärkend und krampflösend. Spinat, Rucola und Feldsalat enthalten viele Vitamine und die für den Körper wichtigen Spurenelemente Eisen, Kupfer und Zink.

Bewerte diesen Beitrag