Kalorien verbrennen mit Haus- und Gartenarbeit

Nach einem langen Arbeitstag wird häufig zuerst das Fitnessprogramm gestrichen. Um aber nicht ganz auf ein Workout zu verzichten, sollte man die Zeit zu Hause nutzen und liegen gebliebene Hausarbeiten erledigen. Beim Bügeln, Abwaschen, Putzen und Staubwischen werden ganz nebenbei jede Menge Kalorien verbrannt.

fit durch hausarbeit
Bei vielen Hausarbeiten werden eine Menge Kalorien verbraucht – auch beim Staubwischen (Bild: Picture-Factory/ fotolia).

Wer schon einen Garten umgegraben oder mehrere Fenster geputzt hat, weiß, wie schweißtreibend diese Tätigkeiten sein können. Und richtig: Hausarbeit hält den Körper auf Trab und hilft, zusätzlich viele Kalorien zu verbrennen. So verbraucht beispielsweise 25 Minuten Staubsaugen bereits 100 Kalorien. Beim Graben und Hacken im Garten ist die gleiche Kalorienanzahl schon nach 15 Minuten weg. Und auch beim Rasenmähen baut der Körper Kalorien ab.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Das Tolle an Hausarbeit: Es werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Wohnung erstrahlt in neuem Glanz und gleichzeitig wird die Energiebilanz verbessert. Wer täglich mindestens 30 Minuten Hausarbeiten verrichtet, verbrennt fast genau so viele Kalorien wie beim Sporttreiben.

Wer nebenbei noch frische Luft schnappen möchte, kann zum Beispiel auch das Auto waschen. Dabei werden bis zu 150 Kalorien verbraucht. Beim Gassi gehen mit dem Hund sogar 200 Kalorien. Wer keinen Hund hat, fragt entweder den Nachbarn oder meldet sich im Tierheim an, um regelmäßig einen Vierbeiner ausführen zu können.

Treppe statt Fahrstuhl

Kartoffeln schälen und mit Töpfen jonglieren: Ja, auch beim Kochen kommt man ins Schwitzen und verbrennt dabei einige Kalorien. Es lohnt sich also, ab und zu mal etwas Leckeres für Freunde und Famlie zu zaubern, wenn dabei nicht all zu oft genascht und probiert wird.

Um Po und Beine zu straffen, lohnt es sich, auf den Fahrstuhl zu verzichten und Treppen zu steigen. Das bringt gleichzeitig den Kreislauf in Schwung und verbessert die Kondition. Und ein Tipp für alle, die gerne Bummeln gehen: Auch beim Shoppen wird Energie aufgebracht – 100 Kalorien in weniger als einer halben Stunde.

Bewerte diesen Beitrag