Lieber schnell als gesund

Skurrilerweise kann man ein interessantes Phänomen beobachten: Die Menschen werden einerseits immer dicker, andererseits aber auch immer ungeduldiger. Während laut mehreren repräsentativen Umfragen noch vor zehn Jahren die Menschen gesundes Abnehmen klar bevorzugt haben, favorisieren sie heute ganz eindeutig die schnelle Gewichtsabnahme. Höher, schneller, weiter – ein Phänomen der heutigen Zeit, schade allerdings, wenn es die eigene Gesundheit negativ beeinträchtigt.

Auf der Waage
Bei Diäten zählt oftmals nur der schnell sichtbare Erfolg auf der Waage. (Bild: Knut Wiarda – Fotolia)

Schnell abnehmen? – nicht um jeden Preis!

Es ist den Menschen auch kaum der Vorwurf zu machen, dass sie sich sehr schnell ihrer überschüssigen und belastenden Pfunde entledigen wollen. Was dies aber für Folgen für unsere Gesundheit haben kann, wenn man rücksichtslos um jeden Preis schnell abnehmen möchte, wissen die wenigsten und es ist traurig, dass nicht hinreichend Aufklärung vollzogen wird, und zwar angefangen bereits in den Schulen.

Mögliche gesundheitliche Folgen schneller Gewichtsabnahme

Neben dem gefürchteten Jojo-Effekt, der dazu führt, dass man sehr bald mehr wiegt als vor der Diät und sich unbemerkt in einer Abwärtsspirale einfindet, die sich immer schneller dreht, führt schnelles Abnehmen zu zahlreichen anderen Problemen gesundheitlicher Natur.

Muskelaufbau
Beim schnellen Abnehmen wird zunächst die Muskulatur aufgezehrt. (Bild: dundanim – Fotolia.com)

Unser Hormonsystem kann beispielsweise aus den Fugen geraten und zahlreiche krankhafte Erscheinungen nach sich ziehen. Die wichtige Stützmuskulatur wird zu Zwecken der Energiegewinnung angezapft und es kann zu Problemen mit Gelenken und der Wirbelsäule kommen.

Gefahr für Herz und Kreislauf

Schlimmer noch ist wenn das Herz, selbst ein Muskel, in Mitleidenschaft gezogen wird. Dieses wird mit schnellen Diäten schonungslos angezapft. So verwundert es nicht, dass statistisch gesehen Menschen, die sehr schnell sehr viel abgenommen haben, im Durchschnitt rund sieben Jahre kürzer leben – etwas das sich aber durch entsprechende Aufklärung sicherlich vermeiden ließe.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher den Rat in billigen Frauenmagazinen meiden, vielmehr Hilfestellung von anerkannten Ernährungsberatern, so Diätassistenten und Ökotrophologen, suchen und langsamer, dafür aber dauerhaft und gesund abnehmen.

Bewerte diesen Beitrag