Solarium als Ersatz für die Sonne

Ein Sonnenbad im Solarium ist die beliebteste Methode, um schnell eine ansehnliche Bräune zu bekommen. Die ein bis zwei Besuche pro Woche sind preislich zu verkraften, füllen den Körper mit Energie und führen zu einer gleichmäßigen Bräune. Der Besuch im Sonnenstudio hat jedoch auch seine Nachteile. Durch die hohe UV-Strahlung wird die Haut stark belastet, was eine Erhöhung des Hautkrebsrisikos mit sich bringt. Zusätzlich trocknet die Haut schnell aus, was eine vorzeitige Hautalterung und Faltenbildung zur Folge hat. In Maßen ist das Benutzen des Solariums jedoch ungefährlich und eine gute Alternative.

+ schnelle und gleichmäßige Bräune
+ bessere Durchblutung der Haut
+ vertretbarer Kostenaufwand
+ natürlicher UV-Schutz

Haut trocknet aus
Haut altert schneller
UV-Licht kann Krebs verursachen
Augen können geschädigt werden

Sonnenbad
Nicht nur das Bad in der Sonne verhilft zu einer gesunden Bräune.

Nahtlos braun dank Airbrush-Tanning

Tanning ist eine neue Methode zur Selbstbräunung und kommt aus den USA. Mittels Airbrush-Düsen wird der Selbstbräuner absolut gleichmäßig von Hand oder durch eine Maschine auf die Haut aufgetragen. Das Ergebnis ist bis jetzt ungeschlagen und lässt nicht nur die Stars über den hohen Kostenaufwand hinwegschauen. Weiterhin gilt die Methode, im Gegensatz zu vielen anderen Bräunungsmethoden, als gesundheitlich ungefährlich. Der Haken ist die für den oft hohen Preis kurze Wirkungsdauer von ein bis zwei Wochen.

+ schnelle und gleichmäßig Bräune
+ verschiedene Farbtöne zur Auswahl
+ belastet nicht die Haut

hält nur ein bis zwei Wochen
hoher Kostenaufwand
wirkt nicht als UV-Schutz

Gesund bräunen, aber wie?
Selbstbräuner färben die Haut mit dem Wikrstoff Dihydroxyaceton. (Bild: Mammut Vision – Fotolia.com)

Pflegen und Bräunen mit Selbstbräuner

Selbstbräunungscremes gibt es schon seit Jahren in Drogeriemärkten zu kaufen, mit mehr oder weniger großem Erfolg. Die Cremes werden selbst von Hand aufgetragen und färben die oberste Hautschicht, ohne sie dabei zu schädigen. Der Einsatz von Selbstbräunern nimmt wenig Zeit und Geld in Anspruch, hat aber auch seine Tücken. Wenn die Creme nicht gleichmäßig aufgetragen wird, entstehen oft hässliche Flecken und Streifen. Wer eine gleichmäßige Bräune erreichen will, sollte also nicht auf fremde Hilfe verzichten.

+ schneller Effekt
+ überall anwendbar
+ geringer Kostenaufwand

Haut kann fleckig werden
Braunton wirkt manchmal unnatürlich
Haut trocknet aus
färbt manchmal ab

Braun werden mit Carotin-Kapseln

Durch die vermehrte Aufnahme von Beta-Carotinen und Vitamin B in Kapseln oder Tabletten kann eine natürliche Bräune entstehen. Der Effekt tritt allerdings nicht sofort auf, sondern vollzieht sich über mehrere Wochen bis Monate. Die Einnahme ist deshalb nur auf lange Sicht effektiv. Die Kapseln unterstützen den Körper bei der Bräunung der Haut, was zur Folge hat, dass insgesamt weniger Zeit in der Sonne verbracht wird. Gesundheitliche Nachteile konnten bisher nicht festgestellt werden.

+ lang anhaltender Effekt
+ natürlicher UV-Schutz
+ keine gesundheitlichen Folgen
+ keine körperlichen Folgen

langsamer Effekt
leicht orangefarbene Haut

Bewerte diesen Beitrag