Gegen Stress und Burn-Out am Arbeitsplatz

Belastungen durch Stress, Überstunden oder ein negatives Arbeitsumfeld führen dauerhaft zu Krankheit und dem Ausfall im Beruf. Wer unter diesen Belastungen leidet, ohne einen entsprechenden Ausgleich nutzen zu können, leistet nicht nur weniger, sondern ist häufig auch von Erkrankungen bis hin zum Burn-Out bedroht.

Entspannt durch richtiges Atmen
Der Feel-Good-Manager sorgt für Entspannung im stressigen Berufsalltag.

Die Tätigkeit eines Feel-Good-Managers setzt genau an diesem Punkt ein. Er kümmert sich um die Verbesserung des Arbeitsklimas, um eine entspanntere und offene Atmosphäre, plant gemeinsame Unternehmungen wie Ausflüge oder gesellige Abende und trägt so zur persönlichen Verständigung und zum Zusammenhalt am Arbeitsplatz bei. Der Feel-Good-Manager wird dadurch zum Ansprechpartner bei Problemen, die sowohl das Zwischenmenschliche betreffen als auch die Möglichkeit, die Arbeitszeit stressfreier zu gestalten.

Fitnessangebote gleichen den Berufsalltag aus

Besonders Fitnessangebote und sportliche Aktivitäten gehören zu jenen Mitteln, mit denen ein Feel-Good-Manager die Arbeitsatmosphäre zu steigern versucht. Dazu können gemeinsam unternommene Joggingausflüge und Radtouren ebenso gehören wie die Organisation monatlicher Massagen oder die Schaffung einer Ruhezone, in die sich jeder für eine bestimmte Zeit zurückziehen kann. Maßgeblich ist dabei, dass alle gemeinsamen Aktivitäten freiwillig bleiben, sich also kein Angestellter zur Teilnahme genötigt fühlt, denn auch dies trüge nur weiter zum ohnehin stressigen Berufsalltag bei.

Rueckenuebung im Buero
Fitness auch am Abeitsplatz. (Bild: Robert Kneschke – Fotolia)

Oberste Priorität für jeden Feel-Good-Manager ist somit die geistige und körperliche Gesundheit eines Mitarbeiters. Entsprechend der Bedürfnisse seiner Kollegen wird er für weitere Fitnessangebote sorgen, die typischen Bürokrankheiten vorbeugen und zur Regeneration der Mitarbeiter beitragen.

Fitness und Entspannung als Anreiz für Bewerber

Immer mehr Unternehmen legen Wert auf ein gesundes und entspanntes Betriebsklima. Nicht zuletzt auch deshalb, weil viele Bewerber nicht allein auf die Höhe ihres Verdienstes achten, sondern ebenso eine möglichst gute Arbeitsatmosphäre im Auge behalten. Flache Hierarchien, Fitnessangebote und möglichst überschaubare Überstunden werden aus diesem Grund immer beliebter. Der Feel-Good-Manager versucht diesen gestiegenen Anforderungen an den Arbeitsalltag Rechnung zu tragen und sie umzusetzen.

Bewerte diesen Beitrag