Deutsche essen zu viele tierische Lebensmittel

Anhand der Daten aus der Nationalen Verzehrsstudie II untersuchte die Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) das Ernährungsverhalten von knapp 14.000 Frauen und Männern im Alter von 14 bis 80 Jahren. Besonders auffällig war dabei die Menge an Fleisch, Fleischerzeugnissen und Wurstwaren. Männer essen davon im Schnitt nämlich stolze 1092 Gramm pro Woche. Frauen verzehren zwar nur 600 Gramm pro Woche, doch damit entsprechen sie exakt dem zulässigen Maximum der Orientierungswerte.

Deutsche essen zu viel Fleisch
Fleisch steht in Deutschland zu häufig auf dem Speiseplan. (Bild: emirkoo – Fotolia)

Gerücht, dass Frauen mehr Süßes essen, nicht bestätigt

Während Frauen eher zu Milcherzeugnissen wie Buttermilch, Joghurt oder Kefir greifen, bevorzugen Männer die Milch selbst. Dennoch liegen beide Geschlechter ein Drittel unter dem empfohlenen Orientierungswert für Milch und Milcherzeugnisse. Auch bei Quark und Käse, die in einer extra Kategorie bewertet werden, reicht der Verzehr bei beiden nicht an das Optimum heran.

Entgegen vielen Erwartungen sind es Männer, die am meisten Zucker, Kuchen und Süßwaren zu sich nehmen. Das weibliche Geschlecht greift stattdessen eher mal zu Getreideerzeugnissen und Knabberartikeln. Männer über 65 essen am wenigsten Getreide, denn sie nehmen sogar nur halb so viel davon zu sich, wie Männer es Männer unter 25 Jahren tun.

Gesundes Gemüse
Statt genug Gemüse und Obst essen Deutsche zu viel Fleisch.

Unterschritten werden von Männern ebenso wie von Frauen auch die empfohlenen Mengen an Fisch, Gemüse (beide nur 124 Gramm pro Tag) und Obst. Von Letzterem nehmen Frauen immerhin 182 Gramm am Tag zu sich, Männer dagegen nur 143 Gramm.

Orientierungswerte im Überblick

  • Fleisch, Fleischerzeugnisse, Wurstwaren: 300-600 g/Woche
  • Fisch: 80-150 g/Woche fettarm, 70 g/Woche fettreich
  • Milch, Milcherzeugnisse (ohne Quark): 200-250g/Tag
  • Käse und Quark: 50-60 g/Tag
  • Obst: mindestens 250 g/Tag
  • Gemüse: 400 g/Tag
  • Trinken: min 1,5 l/Tag
  • reiner Alkohol: Männer 20 g/Tag, Frauen 10 g/Tag

Alkohol, Limonade, Tee und Wasser

Der empfohlene Orientierungswert für das Trinken von Wasser wird von Frauen und Männern mit rund zwei Litern am Tag locker erreicht. Zusätzlich trinken Männer allerdings doppelt so viel Limo wie Frauen, die stattdessen lieber Tee aufbrühen.

Frisches Wasser in gekühltem Glas
Empfohlen sind mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag (Bild: Eisenhans – Fotolia)

Während sich Frauen mit ca 100 Milliliter Alkohol am Tag im empfohlenen Mittelfeld bewegen, liegt der Alkoholkonsum von Männern mit 351 Milliliter eindeutig über dem Richtwert. Männer trinken außerdem auch sechs Mal so viel Bier wie Frauen. Den höchsten Alkoholkonsum haben junge Männer zwischen 19 und 24 Jahren, denn sie trinken viermal so viel wie alle anderen Geschlechtsgenossen.

Häufiger ohne Fleisch kochen

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln besonders entscheidend. Neben fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag, ein- bis zweimal die Woche Fisch und reichlich Getreideerzeugnissen (am besten Vollkorn) sollte man Fleisch, Wurst und Eier nur in Maßen genießen.

Fleischlose Rezepte gibt es viele und die vegetarischen Mahlzeiten sind nicht nur lecker, sondern häufig auch einfach und schnell zuzubereiten. Um den Konsum von Fleisch zu senken und gleichzeitig den von Gemüse, Fisch, Obst und Getreide zu erhöhen, können zum Beispiel folgende Rezepte ausprobiert werden:

  • Röstkartoffeln mit Wok-Gemüse
  • Spinatlasagne mit Schafkäse
  • Gewürzreis mit Bananen
  • Gegrillte Gemüsespieße und Halloumi
  • Käse-Spinat-Burger
  • Steinpilz-Salbei-Risotto
  • Reis-Tortilla
Bewerte diesen Beitrag